Verbände

Es gibt in Deutschland zwei Verbände, die die Interessen der Sprecher vertreten. Das sind die Vereinigung Deutscher Sprecher (VDS) und der Interessenverband Synchronschauspieler (IVS).

Den Verband Deutscher Sprecher

gibt es seit 1997. Er richtet sich an Freie SprecherInnen in Deutschland. Das Ziel des VDS ist es, seinen Mitgliedern eine Lobby zu bieten, die sie im Bezug auf ihre Arbeit unterstützt. Das bezieht sich beispielsweise auf die Preisgestaltung, steuerliche Fragen und Rechtliches. Der VDS vertritt in diesen und anderen Angelegenheiten über 320 Mitglieder. Der Verband hat den Anspruch, dass nur ProfisprecherInnen aufgenommen werden. Über die Aufnahme neuer Mitglieder entscheidet der Vorstand. Um den SprecherInnen einen direkten Austausch mit potentiellen Arbeitgebern zu ermöglichen, haben auch Video- und Tonstudios die Möglichkeit VDS-Mitglied zu werden.

www.sprecherverein.de

Der Interessenverband Synchronschauspieler

richtet sich ausschließlich an Sprecher, die in der Synchronbranche arbeiten. Der Verein wurde 2006 gegründet. Eines der Ziele ist es, die über 300 Mitglieder bei Ihrem Recht auf eine angemessene Bezahlung zu unterstützen. Außerdem setzt man sich dafür ein, dass die Qualität der deutschen Synchronarbeit erhalten bleibt. Seine Forderungen versucht der IVS gegenüber dem Bundesverband deutscher Synchronproduzenten durchzusetzen. Der IVS strebt auch eine europaweite Vernetzung mit ähnlichen Verbänden an, um Erfahrungen auszutauschen.

www.ivs-ev.info

Die Vereinigung professioneller Sprecher

wurde 1990 in der Schweiz gegründet. Das Ziel ist die Wahrung der Interessen der Mitglieder. Über 180 SprecherInnen aus der Schweiz sind hier organisiert. Es werden aber nicht nur deutschsprachige Mitglieder aufgenommen, sondern auch Natives in anderen Sprachen. Unterstützt werden die SprecherInnen mit einer Tarifliste, die zusammen mit diversen Partnerstudios entwickelt wurde, zudem mit Weiterbildungsmöglichkeiten und in rechtlichen Angelegenheiten.

www.vps-asp.ch

Der VOICE Sprecherverband

hat seinen Sitz in Wien. Er vertritt SprecherInnen aus Österreich und hat den Anspruch, die besten Stimmen des Landes in seinen Reihen zu haben. Dementsprechend werden auch nur Bewerbungen professioneller SprecherInnen berücksichtigt. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme neuer Mitglieder. Gegründet wurde VOICE (Verein für Leistungsschutz der SprecherInnen und DarstellerInnen) 1991.

www.sprecherverband.at